Katholische Pfarrei Romanshorn
Details zu den einzelnen Fotos? - Klicken Sie darauf!
Pfarramt+Kontakt+Adressen Pfarramt + Kontakt + AdressenSitemap SitemapImpressum Impressum

Archiv des St. Galler Tagblatts vom Dienstag, 29. Dezember 1998

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Fortbildung zur feministischen Theologie

Für Männer und Frauen, die einen Glaubenskurs absolviert haben, bietet sich am 16./17. Januar in Fischingen die Gelegenheit, sich der Denk- und Arbeitsweise feministischer Theologie anzunähern.

«Wenn Menschen mündiger, Kultur und Gesellschaft demokratischer und kritischer werden, macht sich dies natürlich auch auf den Gebieten von Religion, Kirche und Glaubensstruktur bemerkbar. Eine wachsende Zahl von Frauen weigert sich, ihre kritischen Fragen an Kirche und Christentum vor dem Kirchenportal abzulegen.» Mit diesem Zitat der feministischen Theologin Catharina J.M. Halkes lädt die Arbeitsstelle für Kirchliche Erwachsenenbildung ein, sich anzunähern an die Denk- und Arbeitsweise der feministischen Theologie, ihre Themen und Optionen. Der Fortbildungskurs richtet sich ausdrücklich an Männer und Frauen.
Die Tagung im Bildungshaus Kloster Fischingen beginnt am Samstag, 16. Januar, 14.30 Uhr, mit einem Willkomm-Kaffee und endet am Sonntag, 17. Januar um 16 Uhr nach einer Agapefeier. Die Leitung liegt bei den Theologinnen Gaby Zimmermann-Unkelbach, Gemeindeleiterin in Romanshorn, und Rita Bausch, Weinfelden. Die Unterlagen, herausgegeben vom Sekretariat des Glaubenskurses in Zürich, werden den Angemeldeten zugeschickt.mf
Anmeldungen sind erbeten bis Dienstag, 5. Januar an: Arbeitsstelle für Kirchliche Erwachsenenbildung, Freiestrasse 4, 8570 Weinfelden, Telefon 071/622 38 82.

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Homepage St. Galler Tagblatt