Katholische Pfarrei Romanshorn
Details zu den einzelnen Fotos? - Klicken Sie darauf!
Pfarramt+Kontakt+Adressen Pfarramt + Kontakt + AdressenSitemap SitemapImpressum Impressum

Archiv des St. Galler Tagblatts vom Donnerstag, 9. November 2000

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Kirchenbenützung soll reglementiert werden

romanshorn. Die beiden Romanshorner Landeskirchen diskutierten an einer gemeinsamen Sitzung auf dem Schlossberg darüber, wie die Kirchenbenützung geregelt werden soll.

Karl Fässler begrüsste die evangelischen Vorsteher unter dem Präsidium von Marianne Ribi. Dabei unterstrich er die gute und nicht selbstverständliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Kirchen. Marianne Ribi stellte ihrerseits fest, dass seit der letzten gemeinsamen Sitzung einiges in Bewegung geraten und fast die gesamte evangelische Kirchenvorsteherschaft neu besetzt ist.Nach einer Vorstellungsrunde sprach Florian Suter über den Pfarreirat. Die Evangelische Kirchgemeinde kennt ein solches Gremium nicht. Die diskutierten Themen waren vielseitig. In beiden Vorsteherschaften häufen sich die Anfragen von Gruppen, welche die Kirchen für Konzerte oder sonstige Aufführungen benützen wollen. Aus diesen Gründen wurde über ein neues Benützungsreglement diskutiert. Eine Arbeitsgruppe wird gebildet, die Vorschläge unterbreitet. Intensiv wurde auch über die Beiträge an Institutionen debattiert. Ziel wäre, dass auch hier ein gemeinsames Vorgehen gefunden wird. Karl Fässler machte darauf aufmerksam, dass die mittelfristig anfallende Renovation der Alten Kirche in die Finanzplanung der beiden Kirchgemeinden aufgenommen wird.S.G.

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Homepage St. Galler Tagblatt