Katholische Pfarrei Romanshorn
Details zu den einzelnen Fotos? - Klicken Sie darauf!
Pfarramt+Kontakt+Adressen Pfarramt + Kontakt + AdressenSitemap SitemapImpressum Impressum

Archiv des St. Galler Tagblatts vom Donnerstag, 1. März 2001

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Kirchenchor vor zwei Projekten

43 von 47 Mitgliedern nahmen an der GV des katholischen Kirchenchores Romanshorn teil. In Aussicht steht ein abwechslungsreiches musikalisches Jahr mit zwei Projekten.

VRENI RENGGLI

Die GV des katholischen Kirchenchores Romanshorn begann mit einem Gottesdienst. Der Chor musste ohne den erkrankten Organisten Kurt Hasler auskommen. Dirigent Martin Duijts griff selber in die Tasten und liess das wunderbare Instrument ertönen. Im Hotel Inseli trafen sich Sängerinnen und Sänger zum Apéro, anschliessendem Nachtessen und zur GV - von 47 Mitgliedern waren 43 anwesend.
Präsidentin Karin Waser begrüsste auch Pfarrer Toni Bühlmann, Gemeindeleiterin Gaby Zimmermann und die Gäste des evangelischen Chores. Der Jahresbericht der Präsidentin war kurz und prägnant. Der ganze Vorstand stellte sich zur Wiederwahl. Zwei Austritten stand der Eintritt von Monika Forster gegenüber. Alice Räss und Hans Weyermann singen 30 Jahre und mehr im Chor und sind nun Ehrenmitglieder. Rita Hasler, Luzia Schnyder, Annarosa Tschan und Hans Weyermann besuchten sämtliche Proben und waren bei jedem Auftritt dabei. Martin Duijts versprach ein abwechslungsreiches musikalisches Jahr mit zwei Projekten, die für die Chormitglieder obligatorisch sind. Er hofft auf viele Interessierte, die mitsingen möchten.Gaby Zimmermann dankte dem Chor für das vielfältige Programm. Der gemütliche und lustige Teil wurde von Monika Roth und Walter Schönbächler organisiert. Leicht und lüpfig spielte Anni Fischbacher Klavier und begleitete das «Chilechörli».

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Homepage St. Galler Tagblatt