Katholische Pfarrei Romanshorn
Details zu den einzelnen Fotos? - Klicken Sie darauf!
Pfarramt+Kontakt+Adressen Pfarramt + Kontakt + AdressenSitemap SitemapImpressum Impressum

Archiv des St. Galler Tagblatts vom Montag, 30. Dezember 2002

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Ein bewegtes Jahr

Romanshorner Katholiken: Rückblick auf 2002

romanshorn. Dank der Anstrengungen von Pfarreimitgliedern und des Einsatzes von Seelsorgeteam und Vorsteherschaft war in der katholischen Pfarrei St. Johannes einiges in Bewegung.

Markus Bösch

«Allein oder miteinander eine Idee entwickeln, sie zusammen in die Tat umsetzen, so wird Gemeinschaft möglich. Das war sehr schön beim Projekt der Krippe, die in diesen Tagen die Kirche schmückt, zu sehen», sagt Gemeindeleiterin Gaby Zimmermann. Auch im vergangenen Jahr standen in der Pfarrei St. Johannes gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen im Mittelpunkt, so beispielsweise das Nationenfest, das erstmals in grossem Rahmen beim «Bodan» stattfand.

Diverse Höhepunkte

Insgesamt wurde im vergangenen Jahr zu drei Reisen eingeladen. Herausragend waren für Zimmermann auch ein Gottesdienst, der mit Behinderten gestaltet und gefeiert wurde, sowie der Kirchenabend, an dem sich fünf Gemeinden vorstellen und kennen lernen konnten.

Nachhaltig tätig werden

«In Sachen Religionsunterricht können wir auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten zurückblicken», hält Stephan Good im Namen der Kirchenvorsteherschaft fest. Beim Seelsorgeteam habe die Arbeitsbelastung stark zugenommen. «Dadurch bleibt Wünschenswertes in der Diakonie unerledigt», so Good. Ziel sei es, nachhaltig tätig zu werden, um künftig soziale Belange abdecken zu können. Es gilt laut Good, Netzwerke mit den sozialen Diensten der anderen Körperschaften aufzubauen. Eine solche noch zu schaffende Teilzeitstelle könnte auch mit dem Religionsunterricht auf der Unterstufe, mit der Arbeit in Altersheimen oder mit Alleinerziehenden verbunden werden.

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Homepage St. Galler Tagblatt