Katholische Pfarrei Romanshorn
Details zu den einzelnen Fotos? - Klicken Sie darauf!
Pfarramt+Kontakt+Adressen Pfarramt + Kontakt + AdressenSitemap SitemapImpressum Impressum

Archiv des St. Galler Tagblatts vom Dienstag, 22. April 2003

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Ostergottesdienst: Verstehen, auferstehen

Feierlich und festlich wurde der katholische Ostergottesdienst in Romanshorn begangen: Ostern ist der Grund aller Hoffnung und allen Glaubens.

Mit Orchester, Orgel, Solisten und einigen gesanglichen Zuzügen wurde die «Missa brevis» in C-Dur,KV 220, mit viel Glanz aufgeführt. Entstanden ist sie in Salzburg, eine Messe ohne viele Wortwiederholungen, in einem einfachen, herzlichen Liedstil. Anmutig und liebenswürdig und mächtig wurde sie dargeboten, die «Spatzenmesse». Die Ostergeschichte aus dem Markus-Evangelium sei schon oft gehört worden, sei darum entsprechend bekannt, sagte Pfarrer Toni Bühlmann in seiner Predigt. Darum wolle er für einmal auf einige Zwischentöne hinweisen. Die Auferstehung sei am ersten Tag der Woche, bei Sonnenaufgang geschehen und von den Frauen entdeckt worden, dieser Zeitpunkt deute auf den Anfang der Bibel hin und werde damit zu einer eigentlichen Neu-Schöpfung. So wie der Stein der Kreuzigung weggerollt worden sei, zeige sich die Auferstehung von Jesus als ein Prozess: Was Gott und den Menschen trennt, ist weg, eine neue Liebesgeschichte kann beginnen. Jesus sei den geflohenen Frauen vorausgegangen und das könne heissen: Auch wir gingen in den Alltag zurück,um Jesus (neu) zu entdecken. (mb)

Zum Medienspiegel / Zum Originalartikel

Homepage St. Galler Tagblatt