Katholische Pfarrei Romanshorn
Details zu den einzelnen Fotos? - Klicken Sie darauf!
Pfarramt+Kontakt+Adressen Pfarramt + Kontakt + AdressenSitemap SitemapImpressum Impressum

Die Psalmen, Kapitel 66

Aufruf zum Lobpreis

1 [Für den Chormeister. Ein Lied. Ein Psalm.] Jauchzt vor Gott, alle Länder der Erde! /
2 Spielt zum Ruhm seines Namens! / Verherrlicht ihn mit Lobpreis!
3 Sagt zu Gott: «Wie Ehrfurcht gebietend sind deine Taten; / vor deiner gewaltigen Macht müssen die Feinde sich beugen.»
4 Alle Welt bete dich an und singe dein Lob, / sie lobsinge deinem Namen! [Sela]
5 Kommt und seht die Taten Gottes! / Staunenswert ist sein Tun an den Menschen:
6 Er verwandelte das Meer in trockenes Land, / sie schritten zu Fuss durch den Strom; / dort waren wir über ihn voll Freude.
7 In seiner Kraft ist er Herrscher auf ewig; / seine Augen prüfen die Völker. / Die Trotzigen können sich gegen ihn nicht erheben. [Sela]
8 Preist unsern Gott, ihr Völker; / lasst laut sein Lob erschallen!
9 Er erhielt uns am Leben / und liess unseren Fuss nicht wanken.
10 Du hast, o Gott, uns geprüft / und uns geläutert, wie man Silber läutert.
11 Du brachtest uns in schwere Bedrängnis / und legtest uns eine drückende Last auf die Schulter.
12 Du liessest Menschen über unsere Köpfe schreiten. / Wir gingen durch Feuer und Wasser. / Doch du hast uns in die Freiheit hinausgeführt.
13 Ich komme mit Opfern in dein Haus; / ich erfülle dir meine Gelübde,
14 die ich einst dir versprach, / die dir mein Mund in der Not gelobte.
15 Fette Tiere bringe ich dir als Brandopfer dar, / zusammen mit dem Rauch von Widdern; / ich richte dir Rinder und Böcke zu. [Sela]
16 Ihr alle, die ihr Gott fürchtet, kommt und hört; / ich will euch erzählen, was er mir Gutes getan hat.
17 Zu ihm hatte ich mit lauter Stimme gerufen / und schon konnte mein Mund ihn preisen.
18 Hätte ich Böses im Sinn gehabt, / dann hätte der Herr mich nicht erhört.
19 Gott aber hat mich erhört, / hat auf mein drängendes Beten geachtet.
20 Gepriesen sei Gott; denn er hat mein Gebet nicht verworfen / und mir seine Huld nicht entzogen.