Katholische Pfarrei Romanshorn
Details zu den einzelnen Fotos? - Klicken Sie darauf!
Pfarramt+Kontakt+Adressen Pfarramt + Kontakt + AdressenSitemap SitemapImpressum Impressum
Pfarramt
Kirchenvorsteherschaft
Pfarreirat

Leitung + Administration

Wie ist eigentlich eine Kirchgemeinde organisiert?

  • Kirchgemeinde-Versammlung: Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sind oberste Instanz
  • Kirchenvorsteherschaft: Verwaltungsbehörde der Kirchgemeinde mit Ressortsystem
  • Pfarreirat: Eigenverantwortliche Mitarbeit in der Seelsorge mit Arbeitsgruppen
  • Pfarramt, resp. Seelsorgeteam: Leitet und koordiniert die Pfarrei in den Grundbereichen Gemeinschaft, Diakonie, Bildung und Liturgie

Organisation der Kirchgemeinde

Unsere Kirchgemeinde umfasst die politischen Gemeinden Romanshorn, Salmsach, Uttwil und einen Teil von Hefenhofen. Sie ist eine Selbstverwaltungskörperschaft gemäss dem Gesetz über die Organisation der Katholischen Landeskirche des Kantons Thurgau.

An Kirchgemeindeversammlungen und Urnenwahlen entscheiden Sie als StimmbürgerInnen über alle wichtigen Personal-, Finanz-, und anderen Angelegenheiten.

Stimm- und Wahlrecht

Stimm- und wahlfähig sind Frauen und Männer ab dem 18. Altersjahr. Katholische AusländerInnen, die seit fünf Jahren in einer thurgauischen Gemeinde wohnen, sind herzlich eingeladen, sich ins Stimmregister eintragen zu lassen.

Auskunft gibt gerne die Kirchenvorsteherschaft oder das Pfarramt.

Kirchensteuern

Alle Aufgaben und Dienste der Kirchgemeinde werden ausschliesslich durch die Kirchensteuern bezahlt.

Wollen Sie informiert sein und mitbestimmen, wie Ihre Steuergelder eingesetzt werden, benutzen Sie die Gelegenheit der direkten Demokratie an der Kirchgemeindeversammlung.

In Kürze

Kirchgemeinde-Versammlung:

Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sind oberste Instanz

Kirchen-Vorsteherschaft:

Verwaltung der Finanzen und Liegenschaften

Pfarreirat:

Mitarbeit in der Seelsorge

Pfarrei-Leitungsteam:

Seelsorge, Organisation, Administration